Veröffentlichungen zur allgemeinen Projektinformation

Dateidownload Industrie-Leitfaden

Abschlussbericht

März 2015: Leitfaden zur Bewertung des Brandrisikos in PV-Anlagen und Erstellung von Sicherheitskonzepten zur Risikominimierung

Im vorliegenden Industrie-Leitfaden werden die Arbeiten und Ergebnisse des des Projektteams im Verbundforschungsvorhabens im Zeitraum Februar 2011 bis Oktober 2014 beschrieben und zusammengefasst.

In diesem Leitfaden wurden die Ergebnisse von mehr als 3 Jahren Forschungsarbeit der Verbundpartner mit Unterstützung durch weitere PV-Experten, Fachverbände, Industriepartner, Feuerwehren, Installationsfirmen, Versicherungen und Betreiber zusammengefasst.

Die Arbeiten umfassten mehrere Themenkomplexe:

  • Brandrisikobewertung in PV-Anlagen, sowohl für den Fall der Fremdeinwirkung durch Feuer von außen als auch für Brandentstehungsrisiken innerhalb der PV-Anlage selbst
  • Risikobewertung beim PV-Brand für Einsatzkräfte insbesondere der Feuerwehren und Strategien zur Risikovermeidun
  • Evaluierung von Möglichkeiten zur Minimierung des Brandentstehungs- und Brandweiter­leitungs­risikos innerhalb der Anlagen  Ableitung von Empfehlungen betreffs Komponenten- und Systemdesign, Materialien, Qualitätssicherung bei der Herstellung, der Installation und im Betrieb

 

Manual de prevencion de incendios formato GIZ

Spanische Übersetzung des Abschlussberichts

Manual de prevencion de incendios para instalaciones fotovoltaicas

März 2016: Der Leitfaden zum Brandschutz bei PV-Anlagen wurde aufgrund großen Interesses des Chilenischen Energieministeriums für die Qualitäts- und Sicherheits-Thematik durch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in das Spanische übersetzt.

In Chile und anderen lateinamerikanischen Ländern werden seit einigen Jahren verstärkt PV-Parks und PV-Dachanlagen verschiedener Größenordnungen installiert.

Marzo de 2016: La Guía para la prevencion de incendios para instalaciones fotovoltaicas se ha traducido al español debido al gran interés del Ministerio de Energía de Chile por los problemas de calidad y de seguridad por parte de la Sociedad de Cooperación Internacional (GIZ).

 


Technische Sicherheit Bd. 3 (2013)

Brandverhalten von Photovoltaik-Modulen
Technische Sicherheit Bd.3 (2013) Nr.1/2 Januar/Februar
http://www.technischesicherheit.de/ts/currentarticle.php?data[article_id]=71300

Es werden Ergerbnisse aus Versuchen vorgestellt, in denen das Entzündungs- und Flammenausbreitungsverhalten von PV-Modulen untersucht wurde.
Die derzeit eingesetzten Verfahren zur Prüfung und Beurteilung des Brtandverhaltens von PV-Modulen unterscheiden sich zum Teil erheblich hinsichtlich ihrer Zielsetzung und des zugrunde liegenden Szenarios. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass verschiedene europäisch und international genormte Prüfverfahren existieren, die für eine brandtechnologische Qualifiuzierung der Folienwerkstoffe verwendet werden können.

German Research Project: Fire Safety Risks at PV Systems and Risk Minimization
Photon Workshop 4. PV SAFETY, Berlin 2012

In this presentation current works for risk determination (multiple factors, influences) of electrical arcing, research on electrical arcing and methods for flammability testing of modules and components are shown. Additional the results of conductivity measurements were presented.

Brandschutz an PV-Anlagen

Brandschutz an Photovoltaikanlagen
Fachbeitrag VDI-Fachmagazin "Technische Sicherheit", 10/2011, S. 38-40

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt untersuchen TÜV Rheinland im Verbund mit dem Fraunhofer iSE und der Berufsfeuerwehr München unter Förderung des Bundesumweltministeriums Brandschutzaspekte an Photovoltaik (PV)-Anlagen. Seit Anfang des Jahres setzt sich ein Expertenkreis in einem spezifischen Forschungsfeld mit Themen des vorbeugenden Brandschutzes auseinander. Erweiterungskonzepte und -maßnahmen zum Brandschuztz und der Brandbekämpfung an PV-Anlagen sollen in einer 3-jährigen Projektlaufzeit definiert und Normungsfgremienn zur Verfügung gestellt werden. Erste Ergebnisse aus Versuchsreihen und Recherchen werden vorgestellt.
http://www.technischesicherheit.de

Determination of Fire Safety Risks at PV Systems and Development of Risk Minimization Measures
Fachveröffentlichung, Europäische Photovoltaik-Konferenz, Hamburg September 2011

ABSTRACT: Since different discussions and research work in the recent past have contributed significantly to the entire aspect of fire risk and safety issues in photovoltaic systems, new challenges for the PV industry have evolved from these findings. With respect to other projects and joint working groups, a German 3-year research project, co-funded by the Federal Environment Ministry, started early 2011 to examine a wide range of fire related issues on photovoltaic products in order to support standardization groups, fire fighters, building authorities and component as well as module manufacturers regarding fire risks at PV systems. A broad view of the individual working packages, approaches and main goals will be given as very promising first results.

BMU_Newsletter

Sicherheit für Feuerwehr und Hausbesitzer – Photovoltaik-Module im Test
BMU-Newsletter 03/11, S.5-6,

Bei der Akzeptanz der Photovoltaik spielt der Aspekt der Sicherheit eine wichtige Rolle. TÜV Rheinland und Fraunhofer ISE entwickeln in einem gemeinsamen Forschungsprojekt „Bewertung des Brandrisikos in Photovoltaik-Anlagen und Erstellung von Sicherheitskonzepten zur Risikominimierung" unter anderem Anforderungen für technische Einrichtungen, die im Fall eines brennenden Hauses, auf dessen Dach eine PV-Anlage installiert ist, die elektrische Spannung an der PV-Anlage abschalten und sie somit absichern.
(BMU-Newsletter 03/11, S.5-6, PDF ca. 30 kB)

Beiträge zur Feuerlöschthematik

Elektrische Gefährdungen der Feuerwehren durch PV-Anlagen
(Leitfähigkeitsmessungen)
Präsentation Projektworkshop, Köln, 2012 

Die Simulation der Situation von Feuerwehreinsatzkräften im Löscheinsatz an spannungspannungsführenden PV-Generatoren soll die Stromeinwirkung in Worst-Case-Szenarien aufzeigen. Mögliche Gefahren werden im Vergleich mit bestehenden Vorgaben eingeschätzt.

Von eins auf null

Von eins auf null
Fachbeitrag Zeitschrift Photovoltaik 09/2011

Brandbekämpfung : Strom und Wasser gelten als ungesunde Kombination. Daher fordert der Feuerwehrverband Abschaltsysteme für Photovoltaikanlagen - obwohl es den Unfallkassen der Feuerwehr zufolge bislang keine n einzigen Geschädigten gibt. Wissenschaftler versichern außerdem, dass von den unter Gleichspannung stehenden Komponenten ein geringeres Stromschlag-Risiko ausgeht als vielfach angenommen.
http://www.photovoltaik.eu

PV und Feuerwehr: Keine Panik, sondern realistische Einschätzung der elektrischen Gefahren und möglicher Gegenmaßnahmen
Fachveröffentlichung, OTTI PV-Symposium, Bad Staffelstein Februar 2011

Berichte, dass die Feuerwehr Gebäude mit PV-Anlagen wegen möglicher Gefährdung der Feuerwehrleute nicht mehr lösche und dass bei solchen Anlagen bereits durch nächtliches Restlicht (z.B. bei Vollmond!) lebensgefährliche Spannungen auftreten könnten, sind übertrieben. Hier soll versucht werden, die Diskussion zu versachlichen und einen Beitrag zur realistischen Einschätzung der effektiv auftretenden Gefahren zu leisten. www.pvtest.ch

 

Technische Möglichkeiten zur Abschaltung von Solargeneratoren im Schadensfalle - Übersicht und Bewertung

Fachveröffentlichung, Bad Staffelstein Februar 2011, OTTI PV-Symposium

In den beigefügten Präsentationsfolien wird ein Überblick über die derzeitigen Systeme sowie eine Bewertung durch die Autoren gegeben. Diese Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird laufend aktualisiert.
Die Autoren sind dankbar für Mitteilungen zu weiteren Systemen sowie allgemeinen Anregungen!

Normanforderungen für den Brandschutz von PV-Anlagen und Ausblick
Präsentation, Intersolar, München Juni 2011

Die Möglichkeiten und der aktuelle Stand zur Brandvorbeugung und -bekämpfung an PV-anlagen werden vorgestellt. Es werden verschiedene Anforderungsfälle unterschieden:
- Lichtbogenrisiken, - Feuer von außen, - aktive Brandbekämpfung.
Die Normen zur Modulprüfung für die Widerstandsfähigkeit gegen Feuereinwirkung werden beschrieben.

Informationsbroschüren und Schulungsmaterial

Information für Einsatzkräfte von Feuerwehren und technischen Hilfsdiensten - Einsatz an Photovoltaikanlagen

Die Informationsbrochüre wurde freundlicherweise vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW) zum Download zur Verfügung gestellt. Die Informationen wurden gemeinschaftlich erstellt u.a. durch die Berufsfeuerwehr München, den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft und einer Expertenkommission des BSW. Weitere Informationen können direkt beim BSW abgerufen werden: http://www.solarwirtschaft.de/

 

Brandschutzgerechte Planung, Errichtung und Instandhaltung von PV-Anlagen

Die Informationsbrochüre wurde freundlicherweise von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) zum Download zur Verfügung gestellt. Die Hinweise und Empfehlungen innerhalb dieser Brochüre sind durch Arbeitskreise des BSW und der DGS, sowie der Berufsfeuerwehr München, der Bundesvereinigung der Fachplaner und Sachverständigen im vorbeugenden Brandschutz (BFSB) und des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) erstellt worden. Weitergehende Informationen können auch unter www.dgs.de abgerufen werden.

Photovoltaik - Informationen für Einsatzkräfte

Schulungsmaterial und Fachvortrag der Berufsfeuerwehr München für Feuerwehren zum Thema Photovoltaik und Brand (Aktualiserte Version vom 18.08.2014)